ampunkt

Artikel-Schlagworte: „Landeshauptmann“

Große Koalition, kleine Ziele: Wo bleibt der große Wurf?

Keine neuen Steuern, ja sogar Entlastungen in Milliardenhöhe wurden uns vor der Wahl versprochen. Genauso wie ernsthafte Änderungen im Bildungs- und Staatswesen. Eine Koalition des neuen Stils wollte ihre letzte Chance nutzen: doch jetzt gibt’s Belastungen statt Reformen. Große Koalition, kleine Ziele: Wo bleibt der große Wurf?

Darüber diskutiert Sylvia Saringer diesen Mittwoch (11.12.2013) mit diesen Gästen live ab 22.55h auf ATV:

  • Werner Kogler, Die Grünen
  • Harald Vilimsky, FPÖ
  • Matthias Strolz, Neos
  • Georg Vetter, Team Stronach

Im Analysestudio bei Sophia Angelides ist Michael Jungwirth von der “Kleinen Zeitung”.

BAD ISCHLER DIALOG 2012 SPINDELEGGER FAYMANN 496x425 Große Koalition, kleine Ziele: Wo bleibt der große Wurf?

Was bleibt von Haiders Erbe? Die Sendung vom 6. Oktober

Am Punkt auf ATV.at

Für FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl reicht die Kooperation mit den Kärntner Freiheitlichen völlig aus. „Ich sehe da keine Notwendigkeit, da ans BZÖ zu denken. Das ist eine Postkastlfirma – mehr nicht“, so Kickl Mittwochabend in der ATV-Diskussionssendung „Am Punkt“ zum Thema „Was bleibt von Haiders Erbe?“. Ein Angebot etwa für den Kärntner BZÖ-Chef Stefan Petzner schließt er aus: „Kein Bedarf“. Für Peter Pilz von den Grünen macht es keinen Unterschied, ob blaue oder orange Parteien am Ruder sitzen:

„Parteien, die gar nicht besonders germanisch, sondern kleptomanisch veranlagt sind, dürfen nicht an Steuergelder ran.“

Gleichzeitig streckt Pilz die Hand für die BZÖ-Wähler aus: „Da müssen wir uns was überlegen. Denn ihr Protest ist berechtigt, so kann nicht mehr weiterregiert werden. Wichtig ist, diesen Menschen ein Angebot zu machen.“

Der Kärntner BZÖ-Chef Stefan Petzner gesteht, dass man in Zukunft nicht mit einem Jörg-Haider-Kult gewinnen könne. Antonia Gössinger von der Kleinen Zeitung hält Petzner vor, dass er bald zum Kärntner Landeshauptmann Gerhard Dörfler zurückwechseln dürfte:

„Wie man hört, telefoniert er recht häufig mit ihm.“

Petzner erteilt dem eine Absage: „Das wird nicht der Fall sein.“

 

“In der ATV Trend Sonntagsfrage sieht die Situation des BZÖ nicht so rosig aus:

ap06okt10 diagr1 900x493 Was bleibt von Haiders Erbe? Die Sendung vom 6. Oktober

 

 

 

 

 

 

 

Hat das BZÖ ohne seinen Gründer Jörg Haider eigentlich noch eine Überlebenschance?Wir haben uns das mal genauer angesehen:

 

Am Punkt auf ATV.at

Es scheint, als würde die Haider-Mania so langsam zu Ende gehen. Zumindest sein Museum wird nun geschlossen. Stefan Petzner beschwert sich, dass das Land Kärnten zu wenige offiziell trauert – was Landeshauptmann Dörfler darauf erwidert seht ihr hier:


Am Punkt auf ATV.at

Was bleibt von Haiders Erbe?

FPÖ-Chef, Landeshauptmann von Kärnten, Geburtshelfer von Schwarz-Blau, beleidigtes, einfaches Parteimitglied und schließlich Gründer des BZÖ: Der Aufstieg und der tiefe Fall von Jörg Haider hat unser Land mehr als 20 Jahre in Atem gehalten. Nach seinem Unfalltod vor zwei Jahren sollen in Kärnten sogar die Uhren stehen geblieben sein. Und heute? Was bleibt von Haiders Erbe?

Über dies und noch mehr diskutiert Sylvia Saringer am Mittwoch mit:

  • Stefan Petzner, BZÖ
  • Peter Pilz, Die Grünen
  • Herbert Kickl, FPÖ
  • Antonia Gössinger, Kleine Zeitung Kärnten

im AmPunkt-Analysestudio bei ATV Reporter Martin Thür: Kurt Kuch, NEWS

Das Haider-Museum musste nun endgültig geschlossen werden. Wir waren vor Ort und haben nachgeforscht, warum das so ist:

Am Punkt auf ATV.at Wie reagiert Kärntens Landeshauptmann Dörfler auf den Vorwurf von Stefan Petzner, in Kärnten wird nicht offiziell genug um Jörg Haider getrauert? Wir haben ihn persönlich gefragt:
Am Punkt auf ATV.at

Rot-Blau: Zukunftsmodell für Österreich? Die Sendung vom 29. September


Am Punkt auf ATV.at

Der ehemalige Kärntner SPÖ-Chef Peter Ambrozy bestärkt den steirischen Landeshauptmann Franz Voves darin, nun auch Gespräche mit der FPÖ zu führen: „Ich halte die Bereitschaft, mit der FPÖ zu reden, für durchaus richtig.“ Ambrozy bestätigt ein Ja zur FPÖ, „wenn die Programme zusammenpassen und wenn was weitergeht“. Als Vize-LH beschloss er die so genannte „Chianti-Koalition“ mit Jörg Haiders-FPÖ, die nach zwei Jahren in Brüche ging.

Voves sollte sich keine Konstellation von Vornherein aus der Hand nehmen lassen, so der ehemalige Amtskollege aus Kärnten: „Er muss alles tun, um in den nächsten fünf Jahren nicht eine Blockade, sondern eine vernünftige Regierung zu haben.“

FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky versteht die Berührungsangst der SPÖ nicht:

„Es ist so ein bisschen Suppenkasper. Wo man sagt: Nein, nein – diese Suppe esse ich nicht. Oder, wo man sagt, nein – nein, mit dieser Partei koaliere ich nicht.“

Vilimsky weiter: „Ich habe bei SPÖ und ÖVP manchmal auch das Gefühl. Trotzdem sitze ich mit ihnen zusammen und verhandle ganz normal.“

Eine klare Absage zu Rot-Blau kam vom der roten Jugend. SJ-Vorsitzender Chef Wolfgang Moitzi ist für die Abschaffung des Proporz in der steirischen Landesregierung, „damit die FPÖ nicht automatisch in der Regierung sitzt“.

Wen wählt die Arbeiter-Klasse? Wir haben uns das genau angeschaut:

ap29sep10 diagr12 250x137 Rot Blau: Zukunftsmodell für Österreich? Die Sendung vom 29. September

Rot-Blau: Zukunftsmodell für Österreich?

Monatelange Demos und Ächtung in der EU – schwarz/blau unter Wolfgang Schüssel war ein absoluter Tabubruch. 10 Jahre später könnte EIN Roter jede Regel brechen: Denn nach der Wahl in der Steiermark pfeift SPÖ-Landesfürst Franz Voves auf die Partei-Sitte und flirtet heftig mit der FPÖ? Ist rot-blau ein Zukunftsmodell für Österreich?

Sylvia Saringer diskutiert darüber mit:

  • Harald Vilimsky, FPÖ
  • Peter Ambrozy, ehemaliger SPÖ Landeshauptmann Kärnten
  • Wolfgang Moitzi, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend
  • Peter Hajek, Meinungsforscher

im AmPunkt-Analysestudio bei ATV Reporter Martin Thür: Daniela Kittner vom “Kurier”

Wie tief geht der Flirt zwischen SPÖ und FPÖ in der Steiermark? Die Details sehr ihr hier:


Am Punkt auf ATV.at

Wie denkt die SPÖ-Hochburg Kapfenberg über eine Zusammenarbeit von Rot-Blau? Wir haben uns umgehört – hier gibt`s die Antworten:


Am Punkt auf ATV.at

Am Punkt Spezial am Wahl-Sonntag

Am Wahl-Sonntag (26. September 2010) starten wir um 17.15h mit einem AmPunkt-Spezial aus den ATV-Studios.  Sylvia Saringer wird mit

  • Karl-Heinz Kopf (ÖVP)
  • Josef Cap (SPÖ)
  • Heinz Christian Strache (FPÖ)
  • Eva Glawischnig (Die Grünen)
  • und Josef Bucher (BZÖ)

über die bundespolitischen Auswirkungen der Steiermark-Wahl sprechen.

Wir freuen uns, wenn ihr wieder live mit dabei seid!

Die AmPunkt-Redaktion

1256770753660 Am Punkt Spezial am Wahl Sonntag

Match um die Steiermark

Alle gegen Voves – Schwarz, blau, grün, orange und sogar die Kommunisten wollen den Kernöl-Sozi vom Landeshauptmannsessel vertreiben. Ja sogar in den eigenen roten Reihen hat der amtierende Landesfürst nur noch wenige Freunde. Doch was, wenn die SPÖ den Landeshauptmann verliert? Muss sich Bundeskanzler Werner Faymann dann auch in Wien warm anziehen?

Sylvia Saringer diskutiert darüber mit:

  • Werner Kogler, Die Grünen
  • Gerald Grosz, BZÖ
  • Gerhard Kurzmann, FPÖ
  • Claudia Klimt-Weithaler, KPÖ
  • Thomas Hofer, Politikberater

Im AmPunkt-Analysestudio bei ATV Reporter Benedikt Gmeiner ist: Michael Jungwirth, Kleine Zeitung

Sonntag in einer Woche wird in der Steiermark gewählt. Für Skandale im Wahlkampf hat wieder einmal die FPÖ gesorgt: ihr Anti-Minarett-Spiel sorgte nicht nur für Aufregung und Empörung, sogar die Staatsanwaltschaft ermittelt deshalb ja wegen Verhetzung.

Am Punkt auf ATV.at

Sie sind rot und sie sind erfolgreich. Die Rede ist nicht von der SPÖ, sondern von der steirischen KPÖ. Die hat bei den Landtagswahlen 2005 das Kunststück geschafft, drittstärkste Partei in der Steiermark zu werden. Das wird sich nach dem Abgang ihres Chefs Ernest Kaltenegger bei den Wahlen am kommenden Sonntag wohl nicht ausgehen. Trotzdem ist die KPÖ in keinem anderen Bundesland so erfolgreich wie in der Steiermark. Benedikt Gmeiner berichtet:


Am Punkt auf ATV.at

Am Punkt Sendezeit
Nächste Sendung läuft am 23.April 2014 ab 21.50h auf ATV
Die Am Punkt Facebook-Umfrage
Direkt auf Facebook zum Thema der aktuellen Sendung abstimmen! Einfach den Link klicken, App aktivieren und los geht's!
Das interessiert dich sicher auch:
ATV Aktuell
Die Nachrichten, über die Österreich spricht: Schnell, top-aktuell und informativ. Die Sendung in voller Länge, Bonusmaterial und Zusatzinfos. Hier wirst du informiert.
Am Punkt auf Facebook
Am Punkt Tweets